© 2022 Hundefreunde Waldalgesheim, THSV Rhein Nahe
Hundefreunde Waldalgesheim,  THSV Rhein-Nahe

   Spaziergänge:

Zur Zeit sind keine Gruppenspaziergänge geplant.         Je nach Wetterlage bieten wir Spaziergänge an, die meist       Sonntags gegen 10 Uhr starten. Termin und Treffpunkt      werden 2-3 Tage vorher hier und auf Facebook mitgeteilt. Regeln für unsere Spaziergänge: Bei diesen Spaziergängen laufen die Hunde an der Leine (bis 5 m Länge ist OK, wenn man das in der Gruppe händeln kann), nur absolut sicher abrufbare und verträgliche Hunde dürfen abgeleint werden, sodass die ganze Gruppe geordnet und ruhig unterwegs sein kann. Die jeweilige Individualdistanz wird selbstverständlich beachtet, damit auch ängstliche, unsichere oder eher unverträgliche Hunde (man muss schließlich nicht alle mögen!) und ihre Besitzer den Spaziergang genießen können. Erfahrungsgemäß klappt das sehr gut und nach den ersten 100 Metern legt sich die Aufregung bei allen Beteiligten. Es sind „echte“ Spaziergänge, die Hunde sollen also nicht die ganze Zeit „bei Fuß“ gehen, sondern schnüffeln, mal rechts und mal links laufen, stehen bleiben oder auch mal ziehen ;-) ! Einige kleine Übungen werden aber natürlich auch mit eingebaut. Wir sind meist recht zügig unterwegs, es wird aber immer wieder angehalten und gewartet, bis alle wieder zusammen sind. Es muss sich also niemand hetzen oder zu Hause bleiben, weil man normal eher langsam läuft! Auch das ist für die Hunde eine gute Übung. Wir nehmen aufeinander und auch auf alle übrigen Waldbesucher (und Waldbewohner) Rücksicht, das sollte aber eigentlich selbstverständlich sein. .  
               © 2022 Hundefreunde Waldalgesheim, THSV Rhein Nahe
Hundefreunde Waldalgesheim,  THSV Rhein-Nahe Spaziergänge:    Zur Zeit sind keine Gruppenspaziergänge geplant.     Je nach Wetterlage bieten wir Spaziergänge      an, die meist Sonntags gegen 10 Uhr starten.      Termin und Treffpunkt werden 2-3 Tage vorher      hier und auf Facebook mitgeteilt.   Regeln für unsere Spaziergänge:  Bei diesen Spaziergängen laufen die Hunde an der Leine  (bis 5 m Länge ist OK, wenn man das in der Gruppe händeln  kann), nur absolut sicher abrufbare und verträgliche Hunde  dürfen abgeleint werden, sodass die ganze Gruppe geordnet  und ruhig unterwegs sein kann.   Die jeweilige Individualdistanz wird selbstverständlich  beachtet, damit auch ängstliche, unsichere oder eher  unverträgliche Hunde (man muss schließlich nicht alle  mögen!) und ihre Besitzer den Spaziergang genießen können.   Erfahrungsgemäß klappt das sehr gut und nach den ersten  100 Metern legt sich die Aufregung bei allen Beteiligten.   Es sind „echte“ Spaziergänge, die Hunde sollen also nicht  die ganze Zeit „bei Fuß“ gehen, sondern schnüffeln, mal  rechts und mal links laufen, stehen bleiben oder auch  mal ziehen ;-) ! Einige kleine Übungen werden aber  natürlich auch mit eingebaut.  Wir sind meist recht zügig unterwegs, es wird aber immer  wieder angehalten und gewartet, bis alle wieder zusammen  sind. Es muss sich also niemand hetzen oder zu Hause  bleiben, weil man normal eher langsam läuft! Auch das ist für  die Hunde eine gute Übung.   Wir nehmen aufeinander und auch auf alle übrigen  Waldbesucher (und Waldbewohner) Rücksicht, das sollte  aber eigentlich selbstverständlich sein.